Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Gleichstellung & Diversität » AkteurInnen
AkteurInnen

Zur Durch- und Umsetzung der verankerten Gleichstellungsarbeit sowie zur Implementierung von Chancengleichheit & Diversität an der Hochschule Fulda bedarf es der Hilfe und Zusammenarbeit unterschiedlicher AkteurInnen.

Durch die Implementierung von Gender Mainstreaming an der Hochschule Fulda sind alle Beschäftigten der Hochschule dazu aufgefordert, Gender und Gleichberechtigung in allen Ebenen und Bereichen mitzudenken und aktiv zu berücksichtigen.  Des Weiteren wirken bei der Umsetzung der Gleichstellung und Chancengleichheit weitere AkteurInnen aus den einzelnen Fachbereichen mit.

Abteilung Gleichstellung & Diversität

Die Abteilung Gleichstellung & Diversität (ehemals Gleichstellungsbüro) wurde 2011 als Organisationseinheit in der administrativen Struktur der Hochschule Fulda verankert und ist der Vizepräsidentin für Lehre und Studium zugeordnet. Es berät bei Fragen zur Umsetzung von Gleichstellungszielen und entwickelt und evaluiert in Kooperation mit den Frauenbeauftragten Maßnahmen und Konzepte. Seit der Verankerung von Chancengleichheit & Diversität im Präsidium im Sommer 2014 wurde das Aufgabenspektrum des Gleichstellungsbüros um den Aspekt von Diversität erweitert und der Abteilungsname im Sommer 2015 auf Gleichstellung & Diversität geändert.

Gleichstellungskommission

Die Gleichstellungskommission ist ein Gremium des Präsidiums. Die Gleichstellungskommission sieht ihre wichtigsten Funktio­nen in der aktiven Weiterentwicklung der Gleichstellungspolitik der Hochschule Fulda, der Koordination der daraus abgeleiteten Maßnahmen sowie der Kommunikation und Kooperation inner­halb und außerhalb der Hochschule Fulda.

Frauenbeauftragte der Hochschule Fulda

Die Frauenbeauftragten der Hochschule Fulda beraten arbeitsteilig an der Hochschule alle Gremien, insbesondere das Präsidium, das Erweiterte Präsidium und den Senat bei der Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der Beseitigung bestehender Nachteile. Grundlage der Arbeit der Frauenbeauftragten ist das Hessische Gleichberechtigungsgesetz (HGlG) und das Hessische Hochschulgesetz (HHG)

AkteurInnen im Diversity-Audit

Die Hochschulleitung sowie  die Projektleitung bilden gemeinsam eine sogenannte Steuerungsgruppe. Diese unterstützt den gesamten Auditierungsprozess strategisch. Darüber hinaus wird die Steuerungsgruppe operativ von einem Lenkungskreis begleitet. Diesem gehören neben der Steuerungsgruppe insbesondere Studierendenvertretungen, Gleichstellungs- und Schwerbehindertenvertretungen sowie Hochschulangehörige aus Lehre und Verwaltung an. Der Lenkungskreis repräsentiert dabei die Anspruchsgruppen der Hochschule, die den Prozess als Ganzes mittragen und die einzelnen Projektgruppen zu unterschiedlichen Themen vorantreiben sollen.