Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Gleichstellung & Diversität » Aktuelles
14.03.2014

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“

Die im März 2014 veröffentlichte Studie der Europäischen Grundrechteagentur macht deutlich: Gewalt gegen Frauen passiert täglich und in unterschiedlichsten Kontexten. Jede dritte Frauen (31%) hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. 55 Prozent der Frauen (also nahezu jede zweite Frau) wurden bereits in irgendeiner Form sexuell belästigt.

Betroffene können sich an das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden. 

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 08000- 116 016

Rund um die Uhr helfen und unterstützen kompetente, mehrsprachige Beraterinnen bei allen Formen von Gewalt. Weitere Informationen finden Sie unter www.hilfetelefon.de.

 

Zu der Studie: 

Die Erhebung der Europäischen Grundrechteagentur befragte über 42.000 Frauen aus 28 EU-Mitgliedsstaaten zu ihren Erfahrungen mit körperlicher, sexueller und psychischer Gewalt, einschließlich häuslicher Gewalt. Thema der Befragung waren Stalking, sexuelle Belästigung und Missbrauch unter der Nutzung neuer Technologien. 

Die im März 2014 veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass Gewalt gegen Frauen zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Öffentlichkeit und im Internet passiert. Die Ergebnisse finden Sie hier.

 

zurück