Selbstcoaching

Workshop "Selbstcoaching"

Referent: Benjamin Zilles 
Herr Zilles ist lösungsorientierter Coach (NLP Master) und systemischer Berater, er koordiniert den Bereich Führungskompetenzen an der Uni Göttingen.
http://www.uni-goettingen.de/de/de/444516.html 
Datum: Freitag, den 14. und Samstag, den 15. November 2014
Start: Fr. und Sa. jeweils um 9.30h
Ende: Fr. und Sa. jeweils um 17.30h

 

Selbstcoaching 

Die Grundlage für den Erfolg tragen Sie bereits in sich! Ressourcenorientiertes Selbstcoaching kann dabei helfen, die Herausforderungen eines Studiums ebenso wie die des Alltags leichter zu bewältigen. Durch die Schaffung individueller Strategien und eines bewussten Umgangs mit den eigenen Stärken können negative Glaubenssätze beseitigt und Ziele ökonomisch erreicht werden.

Deshalb beschäftigen wir uns in diesem Workshop mit den Grundlagen für wirkungsvolles Selbstcoaching:
- Wohin möchte ich? Welches Ziel möchte ich erreichen?
- Wie können wertekompatible, motivierende Ziele formuliert werden?
- Auf welchem Weg können diese Herausforderungen erreicht werden?
- Wie schaffen wir es, uns produktiv mit inneren und äußeren Zweifeln zu befassen?
 
Im Workshop sind einzelfall- und gruppenabhängig variable Abläufe möglich. 
Ausgangspunkt des Workshops ist ein thematischer Input, der eine gemeinsame Basis zum Selbst-Coaching schafft. Von dort aus werden eigene Ziele formuliert. Dieser individuelle Zugang zum Themengebiet ermöglicht es, dass die Teilnehmenden gemeinsam und jeder für sich in die Thematik einsteigen können.  
Ziel des Workshops ist es, den Selbst-Coaching-Anlass, das Anliegen und den Auftrag an sich selbst hin zu einem wohlgeformten Ziel zu verdichten. Dies geschieht unter der Berücksichtigung individueller Stärken und dem Nutzbarmachen von vermeintlichen Defiziten. Dadurch werden die Teilnehmenden dazu befähigt, Strategien für weitere Vorgehensweisen zu entwickeln und erste Schritte auf dem Weg zum Ziel zu unternehmen.

Lernziele:
Im Anschluss an die Teilnahme am Workshop „Selbstcoaching“ sind die Teilnehmenden in der Lage:
- einen differenzierten und bewussten Umgang mit eigenen Zielen zu finden, 
- individuelle Ziele sicher zu formulieren, 
- produktiv und lösungsorientiert eventuelle (Selbst-)Zweifel zur Erreichung der Ziele sinnhaft einzubinden, 
- aus der eigenen Biographie heraus Stärken zu erkennen und nutzbar zu machen, 
- Strategien mutig zu entwickeln und selbstbewusst einzusetzen, sowie 
- einen positiveren Zugang zum eigenen Selbst zu entwickeln. 

Relevante Techniken werden praxisnah erläutert und die Handlungsfähigkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestärkt.