Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Gleichstellung & Diversität » Aktuelles
15.01.2015

Frauenförderplan 2014 - 2019 beschlossen

Kurz vor der Winterpause hat das Präsidium der Hochschule Fulda ihren neuen Frauenförderplan 2014 - 2019, in Abstimmung mit den Frauenbeauftragten, der Gleichstellungskommission, dem Personalrat und dem Senat, beschlossen. Dieser tritt rückwirkend zum 01.01.2014 in Kraft.

Besonders erfreulich ist, dass die Hochschule Fulda bereits mit Beginn des neuen Frauenförderplans 2014 - 2019 bestehende Unterrepräsentanzen von Frauen bis auf wenige Ausnahmen im Wissenschaftssystem beseitigen konnte. 

Der vorliegende Frauenförderplan schreibt den Frauenförderplan der Hochschule Fulda (HFD) aus dem Jahr 2008 fort. Er wurde auf der Grundlage des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGlG) erstellt mit dem Ziel der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern sowie der Beseitigung der Unterrepräsentanz von Frauen an der HFD. Basierend auf einer Bestandsaufnahme und Analyse der Beschäftigtenstruktur sowie den zu erwartenden personellen Veränderungen legt der Frauenförderplan verbindliche Zielvorgaben zur Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, für den Zeitraum von 2014 bis 2019 fest.

 

zurück