Workshop „Sozialkompetenz – erfolgreich Beziehungen meistern“

Referentin: Julia Spätling (Heilpädagogin und Kinderkrankenschwester, Psychodrama-Therapeutin und Eltern-Frühberaterin i. A., Leiterin der Familienbildungsstätte „Familienschule Fulda“ der Deutschen Familienstiftung).

Datum:

Freitag, 08.05.2015,  13:30-17:00 Uhr

Samstag, 09.05.2015, 09:30-17:00 Uhr  

 

Lernen geht nur, wenn das Umfeld stimmt. Wenn die Gedanken um das Privatleben kreisen, ist ein konzentriertes Arbeiten nicht möglich. 

Deshalb geht es in diesem Workshop um die passenden Rahmenbedingungen zum Lernen und hierbei insbesondere um das Beziehungsmanagement: „Wie gestalte ich meine Umwelt selbst?“ „Wie kann ich meine eigenen Erwartungen und Bedürfnisse formulieren und von früheren Erfahrungen lernen?“. 

Fokus dieses Workshops ist die Gestaltung von Beziehungen über passende Kommunikationsmodelle: „Bin ich mir im Klaren darüber, was mich in meiner Beziehungsaufnahme lenkt und  beeinflusst? „Kann ich selber daran arbeiten, diese so  zu gestalten, wie ich es mir wünsche?“ 

 

Um seinen Beziehungs-Alltag gestalten zu können, sind z. B. folgende Fragen wichtig: 

  • Wie geht es mir gerade als Studierende/r?
  • Welche Erwartungen habe ich an mich als Studierende/r?
  • Welche Bedürfnisse habe ich?
  • Wie habe ich gelernt, mich zu strukturieren?
  • Wie gestaltet sich meine Kontaktaufnahme?
  • Welche Fähigkeiten bringe ich mit, um Beziehungen aufzubauen?
  • Welche Vermeidungsstrategien habe ich und warum?

 

Diese und andere Fragen sollen in dem Workshop durch Hintergrundinformationen und Übungen geklärt und mögliche Handlungswege gemeinschaftlich erarbeitet werden. 

Mittels Theorie-Einschüben, praktischen Übungen, Rollenspielen, Interviews und Gruppenarbeit werden die Studierenden angeleitet, sich selber in ihrem Handeln zu reflektieren und für sich Möglichkeiten der eigenen Beziehungsgestaltung zu finden. 

Durch Feedback der Workshop-Teilnehmer kann jede/r Studierende neue Aspekte in Bezug auf die Fremd- und Eigenwahrnehmung sammeln. 

 

Ziel des Workshops ist es:

  • Verschiedene Bindungsmuster kennenzulernen
  • Die Hintergründe von menschlichen Bedürfnissen zu kennen
  • Sein eigenes Beziehungs-Verhalten besser zu verstehen, um dann gestärkt in Beziehungen mit anderen Studierenden, mit den Lehrenden, mit sich selbst und dem Partner zu gehen.
  • Die eigenen Bedürfnisse besser wahrzunehmen und einzuodnen.
  • Die eigenen aktuellen sozialen Strukturen zu beleuchten.
  • Eigene Ziele für die Beziehungen im Studienalltag zu formulieren. 

Anmeldung Workshop "Sozialkompetenz" 08./09. Mai 2015

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Workshop Sozialkompetenz
an
Da die Hochschule Drittmittel zur Verbesserung der Studienbedingungen einwerben konnte, können wir die Teilnahme an diesem Workshop kostenlos anbieten.
Uns liegt daher viel daran, dass möglichst alle Plätze auch von Studierenden genutzt werden können.
Daher bitten wir Dich um diese Selbstverpflichtung: