Lernziele der Workshops im Bereich Tutorenqualifizierung

Lernziele Erweiterungsmodule (allgemein)

  • Tutorinnen und Tutoren wissen, wie sie Studierende im Lernprozess begleiten und unterstützen.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen unterschiedliche Methoden und können diese auf spezifische (Lern-)Situationen anwenden, um ein lernförderliches Arbeitsklima zu schaffen.  

Lernziele für einzelne Erweiterungsmodule

Kollegiale Beratung [5 AE]

  • Tutorinnen und Tutoren kennen  das semiprofessionelle Beratungsformat der Kollegialen Fallberatung und können  das Format innerhalb einer  Gruppe auf eigene Probleme/Fälle innerhalb des Tutoriums anwenden.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen die Grenzen des Formates und können entscheiden, wann die Wahl für eine andere Beratungsformat bzw. eine professionelle Beratung gewählt werden soll.

Planung von Tutorien [5 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren kennen die sechs Elemente des didaktischen Sechsecks und können diese wiedergeben.
  • Unter Kenntnis des didaktischen Sechsecks können die Teilnehmenden in Abhängigkeit der Rolle als Tutor bzw. Tutorin die relevanten Einflussfaktoren abgrenzen. 
  • Die Erkenntnisse ermöglichen den Teilnehmenden ein Tutorium lernförderlich zu planen.

Kommunikation und Konflikte vermeiden  [5 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren kennen unterschiedliche Kommunikationsmodelle und können die Wirkung ihres eigenen Kommunikationsverhaltens auf andere einschätzen.
  • Tutorinnen und Tutoren können Kommunikation mit Hilfe von Kommunikationsmodellen analysieren und reflektieren.
  • Tutorinnen und Tutoren können Konflikte erkennen und Konfliktlösungsstrategien anwenden, die die Ursachen des Konfliktes aufzeigen und eine Lösung des Konflikts ermöglichen.

Kommunikation mit Lerngruppen durch Onlinetools verbessern ehemals E-Learning, effektiv in Studium & Lehre einsetzen, und Moodle  [5 AE] 

  •  Tutorinnen und Tutoren wissen, welche Herangehensweisen es bei der Strukturierung von Onlinekursen gibt.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen Instrumente der synchronen und asynchronen Kommunikation, können diese angemessen einsetzen und kennen die Vorteile einzelner Kommunikationsinstrumente.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen Möglichkeiten, Einträge in Onlinekommunikationsmittel so zu gestalten, dass sie vom Empfänger bzw. der Empfängerin als wichtig bzw. lesenswert wahrgenommen werden.

Moderation von Lerngruppen  [5 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren können Studierende in ihrem Lernprozess unterstützen und Tipps zur Gestaltung von Lerngruppen geben.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen unterschiedliche Moderationstechniken und können diese in unterschiedlichen Situationen angemessen anwenden.

Textarbeit (wissenschaftliches Lesen)  [9 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren nutzen Strategien zur Orientierung und zum Überfliegen.
  • Tutorinnen und Tutoren nutzen Strategien zum reproduktiven und produktiven Lesen.
  • Tutorinnen und Tutoren definieren Leseanlass und Textsorte. 

Visualisierung  [5 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren können Begründungen für Visualisierungen liefern und können Phasen der Veranstaltungen benennen und Visualisierungsmöglichkeiten diesen zuordnen. 
  • Tutorinnen und Tutoren können Grundelemente bezeichnen, diese zeichnen und eigene Bilder daraus entwickeln.  

Zeitmanagement  [5 AE] 

  • Tutorinnen und Tutoren kennen Methoden, um eine Zeitplanung sowohl für ihr Tutorium als auch für Lernphasen Studierender zu erstellen.
  • Tutorinnen und Tutoren kennen unterschiedliche Methoden und Prinzipien zur Festlegung von Prioritäten  und können diese auf ihre Tätigkeit übertragen. 

 

zurück zur Übersichtsseite des Arbeitsbereiches Tutorenqualifizierung 

zurück zu den Schulungsterminen