Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Wir über uns » Leitbild
Leitbild der Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda dient der Verwirklichung des Rechts auf Bildung und der wissenschaftlichen Erkenntnis. Sie gewährleistet und fördert die Freiheit der Wissenschaft in Lehre und Forschung und unterstützt die interdisziplinäre und fachbereichsübergreifende Kooperation. Entsprechend ihrem spezifischen Auftrag vermittelt sie eine auf den Kenntnissen der Forschung beruhende Aus- und Weiterbildung.

In Lehre, Forschung und als Einrichtung ist sie der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet.

Aus- und Weiterbildung umfassen insbesondere die fachlich berufsorientierte Qualifikation, aber auch die Befähigung zur fundierten kritischen Reflexion der Zusammenhänge zwischen Individuum, Gesellschaft und Umwelt, zwischen künftiger Berufspraxis und sozialer sowie ökologischer Verantwortung. Ziel des Studiums ist es, in diesem Sinne die Bildung verantwortungsbewusster Persönlichkeiten zu fördern, die fachlich hoch befähigt sind und den Erfordernissen einer humanen Lebensperspektive gerecht werden. Insbesondere fördert die Hochschule Fulda die Befähigung ihrer Studierenden zur demokratischen Mitbestimmung. Zu den ständigen Aufgaben der Hochschule Fulda gehört es, Inhalte und Formen des Studiums im Hinblick auf die Entwicklung der Wissenschaft und die Veränderungen in der Berufswelt zu überprüfen und weiter zu entwickeln.

Die Hochschule Fulda fördert die eigenständige Forschung ihrer Mitglieder und Einrichtungen. Sie sieht diese Forschung als unentbehrlich an zur Sicherung der Qualität und kontinuierlichen Verbesserung der Lehre. Ziel ist ein verantwortlicher Umgang mit der technologischen und wirtschaftlichen Entwicklung im Sinne einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität.

Die Hochschule Fulda fördert die Internationalisierung durch den weltweiten Austausch ihrer Studierenden und Lehrenden sowie die grenzüberschreitende Kooperation in der Forschung. Sie bereitet ihre Studierenden auf die Anforderungen der voranschreitenden europäischen Integration und Globalisierung vor und fördert die interkulturellen Kompetenzen. Sie steigert kontinuierlich ihre Attraktivität für internationale Studierende durch geeignete Studienangebote.

Die Hochschule Fulda ist eine familien- und lebensgemeinschaftsfreundliche Einrichtung. Sie strebt eine familienbewusste Gestaltung der Arbeits- und Studienbedingungen an und unterstützt in hohem Maße ihre Angehörigen mit familiären Aufgaben in der Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf.

Alle Mitglieder der Hochschule Fulda haben das Recht und die Pflicht, an der Selbstverwaltung und den gestellten Aufgaben in Studienreform und Hochschulreform mitzuwirken. Die Hochschule Fulda wirkt an der sozialen und kulturellen Förderung ihrer Mitglieder mit, insbesondere fördert sie die Partizipationsmöglichkeiten der Studierenden. Sie berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse Behinderter und fördert den behindertengerechten Ausbau der Hochschule Fulda. Sie wirkt bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben darauf hin, die für Frauen im Hochschulbereich und der Gesellschaft bestehenden Nachteile zu beseitigen.
 

Senatsbeschluss vom 10.07.2002 mit Ergänzungen vom 07.11.2007 und 27.01.2010