Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Wir über uns » Organisationsstruktur
Organisationsstruktur Studierende

Organisation (Studierende)

Das Studentenparlament (StuPa) ist zuständig u.a. für die Wahl des Allgemeinen Studentenausschusses (AStA), für die Satzung der Studentenschaft, den Haushaltsplan sowie für die Entlastung des AStA. Die Wahl des Studentenparlaments erfolgt durch alle Studierenden der Fachhochschule.

Der Allgemeine Studentenausschuss (AStA) vertritt die Studentenschaft. Seine Wahl erfolgt durch das Studentenparlament.

Der Ältestenrat wirkt bei der Erfüllung der studentischen Aufgaben mit. Er entscheidet über Wahlanfechtungen und Beschlüsse des Studentenparlaments und des Allgemeinen Studentenausschusses. Seine Wahl erfolgt durch das Studentenparlament.

Der Rechnungsprüfungsausschuss (§ 100 V HHG) prüft die Rechnungen der Studentenschaft vor Entlastung des AStA. Seine Wahl erfolgt durch das StuPa.

Die Fachschaftsräte vertreten die Fachschaften eines Fachbereichs. Die Wahl erfolgt durch die Studierenden des betreffenden Fachbereichs.

4. Allgemeiner Studentenausschuss (AStA)

Der Allgemeine Studentenausschuss (AStA) ist ein Organ der Studentenschaft. Er führt die laufenden Geschäfte der Studentenschaft in eigener Verantwortung. Er ist an die Beschlüsse des Studentenparlaments und an den Haushaltsplan der Studentenschaft gebunden. Er vertritt die Studentenschaft gerichtlich und außergerichtlich.

Der Allgemeine Studentenausschuss wird vom Studentenparlament für die Amtszeit von einem Jahr gewählt.

Der AStA besteht aus dem Vorstand (1. Vorsitzende oder Vorsitzender / 2. Vorsitzende oder Vorsitzender / Finanzreferat und Referentinnen und Referenten mit unterschiedlichen Aufgabengebieten.

"Klassische" Referate sind Soziales, Umwelt, Frauen, Schwule, Kultur und Hochschulpolitik. Es werden darüber hinaus - je nach Interessenlage und Notwendigkeit - vom Studentenparlament weitere Referate mit anderen Sachgebieten eingerichtet und mit Referentinnen/Referenten besetzt.

Alle Mitglieder des AStA sind Studierende.

Der AStA erbringt neben seinen hochschulpolitischen Aufgaben auch Sach- und Dienstleistungen.

Diese sind

- Verwaltung und Bereitstellung einer Wohnungsangebotsliste

- Verkauf des Internationalen Studentenausweises (ISIC)

- Verkauf von Vorlesungsverzeichnissen

- Unterhalt einer umfangreichen Zeitschriftenbibliothek

- Kartei für Mitfahrgelegenheiten (Foyer E-Gebäude)

- Angebot einer Rechtsberatung (in Zusammenarbeit mit dem Auslandsamt der

Hochschule)

- Verleih von Fetenmaterial

u. v. m.

Der AStA ist für (fast) alles die erste Adresse.

Jeder immatrikulierte Studierende der Hochschule Fulda hat das Recht und ist gleichzeitig aufgerufen, sein aktives und passives Wahlrecht wahrzunehmen und auszuüben.

Um die Interessen der Studentenschaft angemessen vertreten zu können, ist die Mitarbeit in allen Hochschulgremien und insbesondere in den ausschließlich von Studierenden besetzten Gremien (Studentenparlament, Allgemeine Studentenausschuss Fachschaftsräte) besonders wichtig.

Die studentische Mitbestimmung an der Hochschule Fulda ist abhängig von Anzahl und Engagement der in ihr tätigen Studierenden.