Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Forschung & Transfer » Fachmessen » Messeteilnahmen 2010
Fachmessen 2010

CeBIT in Hannover vom 02. - 06.03.2010

Die CeBIT ist das weltweit wichtigste und internationalste Ereignis der digitalen Industrie. Hier werden digitale Lösungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik für die Arbeits- und Lebenswelt vorgestellt. Das TechnologieTransferNetzwerk Hessen (TTN-Hessen) organisiert alljährlich einen Gemeinschaftsstand der hessischen Hochschulen, auf dem 2010 ein Existenzgründerteam der Hochschule ihr Produkt vorstellten: "Mahr & Partner" präsentierten auf der CeBIT ihr Produkt "VisWa", eine IT-gestützte Beratung für Unternehmen im Bereich Gesundheit und soziale Dienste. >> Mehr Informationen

didacta in Köln vom 16. - 20.03.2010

Der Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda präsentierte auf der didacta ein BMBF-Forschungsprojekt zum Thema Schul-Oecotrophologie und Schulverpflegung. Die Messe gilt als die europäische Leitmesse im Bildungsbereich. Bei dem Forschungsprojekt geht es um die Entwicklung eines übertragbaren Konzepts der Schulverpflegung und Ernährungsbildung.
>> Mehr Informationen

COTECA in Hamburg vom 04.-06.06.2010

Die erstmalig 2010 stattfindende COTECA war die erste Fachmesse in Europa für Kaffee, Tee und Kakao, die die komplette Prozesskette vom Rohprodukt bis hin zum fertigen Heißgetränk abbildet. Der Fachbereich Lebensmitteltechnologie präsentierte dort ein Forschungsprojekt, bei dem es um Planung und Bau einer computergesteuerten druck- und temperaturregelbaren Extraktionsanlage sowie der Entwicklung physikalischer Qualitätsmessmethoden zur Ermittlung optimaler Prozessparameter für die Espressozubereitung ging.

Brau Beviale in Nürnberg vom 10. - 12.11.2010

Die Brau Beviale ist die wichtigste Messe für die europäische Getränkebranche. Der Fachbereich Lebensmitteltechnologie der Hochschule Fulda hat sich zusammen mit seinem Koooperationspartner Vacuum Barrier Systems auf dieser Messe präsentiert. Ziel war es, die Entwicklungskompetenzen im Getränke- und Verfahrenstechnologiebereich zu demonstrieren und die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in diesen Bereichen vorzustellen.